Digitaler Pendler- und Rückkehrertag am 24. April 2021: Beratung und Jobangebote in Erfurt

Am Samstag, 24. April 2021 von 10-14 Uhr können Sie sich digital über die Chancen des regionalen Arbeitsmarktes in Erfurt informieren und wertvolle Tipps zur Jobsuche und der Gestaltung von Bewerbungsunterlagen erhalten. Der Pendler- und Rückkehrertag ist damit eine ideale Gelegenheit für Pendler*innen, Rückkehrer*innen und Zuwanderer*innen, um sich bei der ThAFF, der Wirtschaftsförderung Erfurt und weiteren Partnern, schnell und kompakt über ihre berufliche Zukunft in der Region zu informieren.

Vereinbaren Sie gleich Ihren individuellen Beratungstermin bei dem passenden Ansprechpartner!

  • ThAFF
  • Wirtschaftsförderung Erfurt
  • Agentur für Arbeit
  • Handwerkskammer Erfurt
  • Industrie- & Handelskammer Erfurt
  • Der Paritätische Thüringen e.V.
  • Arbeit und Leben Thüringen

Die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) ist Ansprechpartner für alle, die gern (wieder) in Thüringen leben und arbeiten möchten. Von uns bekommen Pendler*innen und Rückkehrinteressierte Informationen zu den beruflichen Möglichkeiten in Erfurt, Tipps zur Gestaltung von Bewerbungsunterlagen und Anregungen für die Jobsuche.

Die Beratung ist via Video-Call über die die Plattform GoToMeeting oder telefonisch möglich.

Am 24. April erreichen Sie uns auch für eine spontane Beratung. Bitte kontaktieren Sie dafür Frau Rinke unter 0361 5603-538 oder anna_elisabeth.rinke@leg-thueringen.de.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns, Sie bei Ihrem Weg zurück nach Thüringen zu unterstützen!

Wenn die angebotenen Termine für Sie nicht passen, erreichen Sie uns zu unseren Servicezeiten telefonisch unter 0361-56 03 520 oder per E-Mail an thaff@leg-thueringen.de.

Neben ihrer Zentralität, ihren Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten, verfügt Erfurt über eine Vielzahl an Sport- und Bildungseinrichtungen, Kindertagesstätten, ein überaus attraktives Angebot im ÖPNV sowie eine große Kulturlandschaft, Kaffees und Bars, nationale und internationale Küche.

Für weiterführende Informationen steht Ihnen Herr Bauer vom Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Erfurt gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns telefonisch unter 0361 655 1924 oder per E-Mail an volkmar.bauer@erfurt.de.

Agentur für Arbeit berät thüringenweit Beschäftigte zu Weiterbildung und Beruf

Mit unserem neuen Angebot „Berufsberatung für Erwachsene“ beraten wir Beschäftigte unabhängig vom Alter und Beruf. Wenn Sie darüber nachdenken Ihre Qualifikationen auszubauen, um beruflich auf dem neuesten Stand zu sein, unterstützen wir Sie!

Unser Expertenteam berät sie individuell und neutral, egal ob sie einen Berufsabschluss nachholen, eine Weiterbildung bzw. eine Aufstiegsqualifizierung absolvieren oder sich beruflich neu orientieren möchten.

Sollten Sie die angebotenen Termine nicht wahrnehmen können, aber Interesse an einer Beratung haben, dann melden Sie sich bitte direkt bei uns.

Sie erreichen die Berufsberatung für Erwachsene thüringenweit unter Tel.: 0361 302 2222 oder per Mail: Thueringen.Berufsberatung-Erwachsene@arbeitsagentur.de

Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Beratungstermin!

Perspektive - Handwerk in Thüringen

Unsere Qualifizierungsentwickler beraten, begleiten und unterstützen Fachkräfte bei der Suche nach einer Jobperspektive im Handwerk.

Wir helfen Bedarfe, Interessen und Voraussetzungen festzustellen, um individuelle Lösungswege der beruflichen Entwicklung aufzuzeigen.

Die Beratungen umfassen folgende Themen:

  • Informationen zu Stellenangeboten
  • Möglichkeiten der Aus-und Weiterbildungen
  • Angebote von Aufstiegsfortbildungen
  • Auskünfte zu Fördermöglichkeiten

Sie erreichen uns telefonisch unter 0361-67075340 oder per E-Mail an sjaehnen@hwk-erfurt.de. Ihre Ansprechpartnerin ist Sabine Jähnen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Darüber hinaus stehen für persönliche Beratungen in der Handwerkskammer Erfurt Räume zur Verfügung, die den aktuellen Hygieneschutzbestimmungen entsprechen. Telefonisch oder per E-Mail können wir einen Termin vereinbaren.

Als Dienstleister der regionalen Wirtschaft vertritt die Industrie- und Handelskammer Erfurt die Interessen von rund 59.500 Unternehmen in Nord-, Mittel- und Westthüringen. Dabei setzt sich die IHK Erfurt gegenüber Politik und Verwaltung für die Interessen der Unternehmen ein: für wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen, für eine leistungsfähige Infrastruktur, maßvolle Steuersätze, mehr unternehmerische Freiheit und weniger Bürokratie. Darüber hinaus engagiert sich die IHK serviceorientiert für ihre Mitgliedsunternehmen. Sie fördert die Gründung von Unternehmen, die duale Ausbildung, unterstützt den Einstieg in neue Märkte, berät zu rechtlichen Fragestellungen und informiert über aktuelle wirtschaftspolitische Themen.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0361 3484 128 oder per E-Mail an wolf@erfurt.ihk.de. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Anja Wolf.

Menschlichkeit liegt Ihnen am Herzen und Sie interessieren sich für die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten in der Thüringer Sozialwirtschaft?

Dann sind die Qualifizierungsentwicklerinnen* des Paritätischen Thüringen e.V. genau die richtigen Ansprechpartnerinnen für Ihre beruflichen Vorhaben. Egal ob in der Kinder- und Jugendhilfe, der Pflege oder der Behindertenhilfe – wir beraten zu den Themen Fort- und Weiterbildung, Ausbildung, Berufseinstieg sowie zu Fördermöglichkeiten für die berufliche Qualifizierung.

Wenn es ums Soziale geht, ist der Paritätische der große Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege und die richtige Adresse im Freistaat. Unter seinem Dach befinden sich über 360 Mitgliedsorganisationen – von großen Behinderteneinrichtungen und Pflegeheimen über Kindertagesstätten, Kinder- und Jugendzentren, Frauenhäuser, Familienzentren, Tafeln, Schuldnerberatungsstellen bis hin zu Interessengemeinschaften und Selbsthilfeinitiativen. Diese sind unter anderem in der Kinder-, Jugend-, Alten- und Familienhilfe, in der Schulbildung und schulbezogenen Jugendhilfe, in der ambulanten und stationären Pflege, in der sozialen und psychosozialen Versorgung, in der Behindertenhilfe, der interkulturellen Arbeit und Migrationssozialarbeit, der AIDS-Hilfe, der Drogen- und Suchthilfe, in der Gesundheitsförderung und -versorgung und in der Nachbarschaftsarbeit tätig.

Sie möchten Teil dieser Vielfalt sein? Dann freuen wir uns auf ein Gespräch mit Ihnen!
Sie können einen Termin für einen Video-Call buchen, uns per E-Mail oder per Telefon erreichen.

Rona Freiberg
rfreiberg@paritaet-th.de
0172 - 15 43 508

Nicole Walther

nwalther@paritaet-th.de
0172 - 15 43 472

Ramona Nolden

rnolden@paritaet-th.de
0172 - 15 43 496

Sindy Englisch

senglisch@paritaet-th.de
0172 - 15 43 468

* Gefördert wird die Qualifizierungsentwicklung des Paritätischen Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Sie sind auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive in Thüringen, dann sprechen Sie uns an!

Die Qualifizierungsentwickler*innen bei Arbeit und Leben Thüringen beraten Beschäftigte mit und ohne Migrationshintergrund zu allen Fragen rund um die Themen Weiterbildung und berufliche Perspektiven in Thüringen. Wir beraten und begleiten Sie vom Einstieg ins Berufsleben über die berufliche Fortbildung und Aufstiegsqualifizierung bis zur beruflichen Neuorientierung. Ausgehend von Ihren Zielen und Voraussetzungen entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam Wege für Ihr Berufsleben in Thüringen.

Wir informieren Sie außerdem zu Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildungen und unterstützen Sie bei der Suche nach für Sie geeigneten Qualifizierungsangeboten. Für Migrant*innen bieten wir Unterstützung und Begleitung bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen an.

Ihre Ansprechpartner*innen sind:

Petra Nitschke-Nolte
nitschke@arbeitundleben-thueringen.de
Phone: 0156 78313104

Jan Tampe
tampe@arbeitundleben-thueringen.de
Phone: 0156 78313104

Manfredo Koessl
koessl@arbeitundleben-thueringen.de
Phone: 0156 78313104

Unsere Beratungsleistungen können Sie persönlich, telefonisch und auch online in Anspruch nehmen.

*Die Thüringer Qualifizierungsentwicklung von Arbeit und Leben wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.