Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

Die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) trägt dazu bei, qualifizierte Fachkräfte in Thüringen zu halten und für Thüringen zu gewinnen. Im Zentrum der Aktivitäten steht das Marketing für den Ausbildungs-, Studien- und Beschäftigungsstandort Thüringen. Zudem arbeitet sie daran, bereits vorhandene Angebote der Fachkräftesicherung stärker zu bündeln und bei den Zielgruppen bekannter zu machen.

zur Website der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

nach oben
Thüringer Fachkräfteservice

Der Thüringer Fachkräfteservice ist Ihr Ansprechpartner in allen Fragen von Beruf und Karriere in Thüringen. Im Netzwerk mit allen Akteuren des Thüringer Arbeitsmarktes helfen wir Ihnen, Ihre Chancen im Freistaat zu entdecken.

zur Website des Thüringer Fachkräfteservice

nach oben
Welcome Center Thuringia

Das Welcome Center Thuringia ist die erste Anlaufstelle für Menschen mit Migrationshintergrund, die in Thüringen leben, arbeiten, studieren oder sich ausbilden lassen möchten und für Thüringer Unternehmen, die Menschen aus dem Ausland einstellen möchten.
 
Das Team des Welcome Centers arbeitet netzwerkorientiert. Wir verstehen uns als Mittler zwischen Ratsuchenden, Behörden, Beratungsstellen, Wirtschaftsverbänden  sowie Initiativen, Projekten und Vereinen, die sich mit Migrationsaspekten beschäftigen.

zur Website des Welcome Centers Thuringia

nach oben
Thüringer Servicestelle Beruf und Familie

Die Thüringer Servicestelle Beruf und Familie ist Ihr Ansprechpartner zu allen Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Profitieren Sie von unserem Know how: Sprechen Sie uns an!

zur Website der Thüringer Servicestelle Beruf und Familie

nach oben

KMU-Spezial: Kooperationen und Verbünde

KMU-Spezial: Kooperationen und Verbünde

Familienfreundliche Verbundlösungen eröffnen neue Möglichkeiten

Verbundlösungen und Unternehmenskooperationen sind in den Bereichen Forschung und Ausbildung bereits seit langem im Freistaat Thüringen selbstverständlich. Doch auch bei der Suche nach Ideen für eine gute Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bieten koordinierte Zusammenschlüsse innovative Lösungen.

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Thüringen

Angesichts der Tatsache, dass fast 95 % der Thüringer Unternehmen unter 250 Beschäftigte haben, sind Kooperationen und die Entwicklung gemeinsamer regionaler Lösungen unabdingbar. Viele Thüringer Unternehmen verfügen selten über genügend Mitarbeiterkinder in einer Altersgruppe, um eigene Lösungen für alle Beteiligten kostengünstig schaffen und anbieten zu können.

Gerade für kleinere Firmen ist die Kooperation oft die einzige Möglichkeit, ein entsprechendes qualitativ hochwertiges sowie finanziell vertretbares Angebot für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Dauer bereit zu halten.

"Einer muss den Hut aufhaben"

Bei der Initiierung von Kooperationsmodellen - unabhängig davon, ob es sich um die betrieblich unterstützte Ferienbetreuung oder den Bau eines Kindergartens handelt - muss ein Unternehmen die Federführung übernehmen und den Kooperations- und Entwicklungsprozess leiten und vorantreiben.

Zu prüfen ist auch die Einbindung in bereits vorhandene regionale Kooperationen und Initiativen, z.B. in die Lokalen Bündnisse für Familien in Thüringen sowie die Zusammenarbeit mit freien Trägern (lokalen Anbietern von Kinderbetreuung).

Der Einstieg: Ferienbetreuung im Verbund

Sie schließen sich mit anderen Unternehmen zusammen und organisieren gemeinsam eine Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder mit Unterstützung eines freien Trägers. Dabei sind Sie mit Ihrem Unternehmen nicht direkt an der Koordination und Durchführung des Ferienangebots beteiligt, sondern unterstützen es lediglich finanziell. Ihre Beschäftigte können Sie über das Intranet informieren. Dieses Modell der Ferienbetreuung eignet sich insbesondere, wenn es in Ihrem Unternehmen nur wenige Mitarbeiterkinder gibt, bzw. wenn diese aus sehr unterschiedlichen Altersgruppen kommen. Ohne großen organisatorischen Aufwand bietet Ihnen diese Form der Ferienbetreuung die Chance, Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine seriöse Betreuung für ihre Kinder anzubieten.

Best Practice: Die LEG-Sommerschule

Bereits seit 2007 organisiert die LEG Thüringen erfolgreich die Sommerschule für Mitarbeiterkinder. In enger Zusammenarbeit mit ihren Partnern (AWO AJS gGmbH/AWO Thüringen) koordinieren und organisieren feste Ansprechpartner das umfangreiche Ferienangebot für Kinder von sechs bis 14 Jahren. Wurden so zu Beginn der Sommerschule noch 20 Kinder betreut, sind es 2013 bereits 140. Die LEG-Sommerschule bietet sowohl eine Betreuung vor Ort als auch den Aufenthalt in einem Ferienlager. Eltern können zwischen beiden Angeboten wählen und diese auch flexibel miteinander kombinieren. Die Betreuung vor Ort erfolgt in einem nahe gelegenen Kindergarten, dessen Räumlichkeiten für das Ferienangebot speziell den Bedürfnissen der Schulkinder angepasst wurden. Betreut werden die Mitarbeiterkinder täglich von 8 bis 17 Uhr von qualifizierten Mitarbeitern/-innen des Kooperationspartners. Ausgehend von der Kindertagesstätte werden im Rahmen eines bunten Ferienprogramms viele Ausflüge unternommen, z. B. Betriebsbesichtigungen bei den kooperierenden Unternehmen. Bei der Betreuung in einem Ferienlager können Eltern und Kinder zwischen verschiedenen Zeiträumen und Ferienorten wählen. Die An- und Abreise der Kinder in eines der Ferienlager erfolgt immer am Wochenende ab Erfurt.

www.leg-sommerschule.de

Ihre Ansprechpartner

Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

Besucheradresse
Peterstraße 5
99084 Erfurt

Postanschrift
Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-550
0361 5603-330
E-Mail schreiben

Unsere Servicezeiten:
Mo. - Do.: 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr.: 9:00 Uhr - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung