Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

Die Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF) trägt dazu bei, qualifizierte Fachkräfte in Thüringen zu halten und für Thüringen zu gewinnen. Im Zentrum der Aktivitäten steht das Marketing für den Ausbildungs-, Studien- und Beschäftigungsstandort Thüringen. Zudem arbeitet sie daran, bereits vorhandene Angebote der Fachkräftesicherung stärker zu bündeln und bei den Zielgruppen bekannter zu machen.

zur Website der Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

nach oben
Thüringer Fachkräfteservice

Der Thüringer Fachkräfteservice ist Ihr Ansprechpartner in allen Fragen von Beruf und Karriere in Thüringen. Im Netzwerk mit allen Akteuren des Thüringer Arbeitsmarktes helfen wir Ihnen, Ihre Chancen im Freistaat zu entdecken.

zur Website des Thüringer Fachkräfteservice

nach oben
Welcome Center Thuringia

Das Welcome Center Thuringia ist die erste Anlaufstelle für Menschen mit Migrationshintergrund, die in Thüringen leben, arbeiten, studieren oder sich ausbilden lassen möchten und für Thüringer Unternehmen, die Menschen aus dem Ausland einstellen möchten.
 
Das Team des Welcome Centers arbeitet netzwerkorientiert. Wir verstehen uns als Mittler zwischen Ratsuchenden, Behörden, Beratungsstellen, Wirtschaftsverbänden  sowie Initiativen, Projekten und Vereinen, die sich mit Migrationsaspekten beschäftigen.

zur Website des Welcome Centers Thuringia

nach oben
Thüringer Servicestelle Beruf und Familie

Die Thüringer Servicestelle Beruf und Familie ist Ihr Ansprechpartner zu allen Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Profitieren Sie von unserem Know how: Sprechen Sie uns an!

zur Website der Thüringer Servicestelle Beruf und Familie

nach oben

Beruf & Pflege

Beruf und Pflege

Immer mehr Thüringer Beschäftigte kümmern sich neben ihrer beruflichen Arbeit um die Pflege eines Angehörigen. Damit einher geht die Frage nach tragfähigen Vereinbarkeits-konzepten. 

Der Eintritt einer familiären Pflegesituation ist weder im Voraus planbar, noch weiß der Pflegende, wie lange sie dauern wird. Um es dem Pflegebedürftigen zu ermöglichen, in der vertrauten Umgebung zu bleiben, ist die häusliche Pflege die am häufigsten gewählte Form. Zwischen 55.000 und 60.000 Thüringer Beschäftigte sind dort eingebunden - in der Regel mit einem hohen zeitlichen Aufwand.

Auch im Falle einer sich schleichend einstellenden Pflegesituation müssen Angehörige viel Zeit aufbringen. Oft sind bereits im Vorfeld einer Pflegesituation (Vorpflegephase) Hilfeleistungen notwendig.

Vorpflegephase

Der Begriff Vorpflegephase meint hier alle Hilfs- und Unterstützungsleistungen,    die v.a. ältere Angehörige, welche noch selbständig wohnen und leben, aber gesundheitliche oder altersbedingte Einschränkungen haben, benötigen:

  • Unterstützungsbedarf im Haushalt, beim Einkauf, bei Arztterminen, im Garten, in Finanz- und Vertragsfragen
  • weitere Aufgaben: Gesellschaft leisten, Abwenden altersbedingter Isolation und Vereinsamung (z.B. nach Tod des Partners)

Pflegephase (bei Pflegebedürftigkeit)

  • häusliche Pflege (im Haushalt des Pflegebedürftigen o. des Pflegenden): häusliche Pflege kann allein, in Zusammenarbeit mit weiterer Pflegeperson/en aus der Familie oder mit ambulanter Hilfe (Pflegedienst, Tagespflege) erfolgen
  • vollstationäre Pflege in einer Pflegeeinrichtung: familiäres Umsorgen des Angehörigen, Übernahme von organisatorischen und finanziellen Belangen

Wer Beruf und Pflege miteinander vereinen muss - die wenigsten wollen bzw. können ihren Beruf aufgeben - der übernimmt neben beruflicher Verantwortung zeitgleich die Verantwortung für einen pflegebedürftigen Menschen. Diese zusätzliche Verpflichtung geht einher mit hoher organisatorischer, zeitlicher sowie psychischer und physischer Beanspruchung. Berufstätige müssen somit unter Umständen zwei Vollzeitjobs parallel bewältigen.

Angesichts dieser Mehrbelastung sind Beschäftigte mit zu pflegenden Angehörigen auf das Verständnis und die Unterstützung ihrer Kollegen/innen sowie ihres Arbeitgebers angewiesen. Nur wenn die individuelle Situation der Betroffenen im Unternehmen von allen Seiten akzeptiert wird und eine breite Bereitschaft zur Unterstützung vorhanden ist, können Lösungen gefunden werden, die für alle Beteiligten tragbar sind.

Ihre Ansprechpartner

Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung (ThAFF)

Besucheradresse
Peterstraße 5
99084 Erfurt

Postanschrift
Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-550
0361 5603-330
E-Mail schreiben

Unsere Servicezeiten:
Mo. - Do.: 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
Fr.: 9:00 Uhr - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung